Arico liegt im Südosten Teneriffas und ist bis heute vom Massentourismus verschont geblieben. Dementsprechend gemütlich und fast familiär ist das Leben in den einzelnen Orten der Gemeinde. Kleine Bars, Cafés und Restaurants laden zum gemütlichen Verweilen in entspannter Atmosphäre ein. Das Strandleben – zum Beispiel am Vulkanstrand von Poris di Abona – bietet eine sympathische Mischung aus Einheimischen und Touristen.

Zu Arico gehören unter anderem Arico Nuevo mit seinem charmanten, historischen Stadtkern, das traditionelle Arico Viejo sowie Villa de Arico, das durch seine barocke Pfarrkirche und den beachtlichen Drachenbaum bekannt ist. Der Ort La Sabinita entstand im 19. Jahrhundert, als die Wasserquellen des Ortes La Degollada für die Landwirtschaft genutzt wurden.

Wandern kann man auf Teneriffa das ganze Jahr über - und das auch noch fast an jedem Ort! Direkt vor unserer Haustür gehen einige sehr faszinierende Touren zum Beispiel in den Barranco Tamadaya, nach Granadilla oder zum Contador los.

Das Klettereldorado Arico mit Arico Arriba/Arico Abajo und El Hoyo sowie weitere zwölf bekannte Klettergebiete aus dem Kletterguide „Tenerife escalada deportiva“ sind in nur wenigen Kilometern zu erreichen.